„Eine Muslima, die Burka trägt, muss immer auch Handschuhe tragen. Wenn sie keine Handschuhe trägt, stimmt etwas nicht.”

Was genau angeblich „nicht stimmt”, habe ich nicht herausfinden können. Vielleicht vermutet man, es handele sich gar nicht um eine muslimische Frau, und die vermummte Person verrate sich durch das Fehlen der Handschuhe.

Manche muslimische Frauen tragen Niqāb und außerdem Handschuhe, manche nur Niqāb (manche auch nur Handschuhe).

Die vier traditionellen Rechtsschulen des sunnitischen Islam betrachten das Zeigen oder Nichtzeigen von Gesicht, Händen und Füßen de facto als eine Einheit.

So ist es für eine Frau Sunna (empfehlenswert) bzw. Mustaḥabb (wünschenswert), Gesicht, Hände und Füße zu bedecken - und darüber hinaus ist dies Farḍ (Pflicht), wenn sie Fitna (Versuchung) fürchtet. 

Betrachtet eine Muslima das Bedecken des Gesichts und der Hände als Sunna bzw. Mustaḥabb, so hat sie keine jenseitige Bestrafung zu erwarten, wenn sie das Gesicht und/oder die Hände nicht bedeckt. Sie erhält jedoch sowohl für das Bedecken des Gesichts als auch der Hände jeweils eine jenseitige Belohnung.

In diesem Fall ist es jedenfalls ihr selbst überlassen, ob sie nur ihr Gesicht, nur ihre Hände oder beides bedeckt.

Betrachtet sie es jedoch als Farḍ, so ist sie verpflichtet, sowohl das Gesicht als auch die Hände zu bedecken, also sowohl Niqāb als auch Handschuhe zu tragen. Einige vertreten jedoch die Meinung, dass dies abhängig ist davon, wie sehr eine Frau Fitna fürchtet, ob sie nur ihr Gesicht bedecken muss oder - wenn sie eine sehr große Versuchung fürchtet - auch ihre Hände.

Bei der Furcht vor Fitna spielt immer auch die Schönheit eine Rolle - sowohl der natürlichen Schönheit als auch insbesondere der Verschönerung durch Make-up, Schmuck, Lippenstift, Nagellack usw.

Manche Muslima bedecken ihre Hände darum mit Handschuhen, wenn sie beispielsweise Henna-Kunst auf ihre Hände aufgetragen oder sie auf andere Weise verschönert haben (z.B. Nagellack), dies aber nicht fremden Männern zeigen wollen, sondern nur dem Ehemann.

Aus dem gleichen Grund tragen manche Frauen ihren Niqāb auch vor allem dann, wenn sie Make-up aufgetragen haben.

Manche Frauen tragen keine Handschuhe, aber so weite Obergewänder, dass darunter die Hände verborgen sind.

Auf jeden Fall ist es nicht so, dass eine Frau, die Niqāb trägt, immer auch Handschuhe trägt.