Purdah

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Purdah

Von „parda”, einem Wort in Farsi bzw. Hindustani, das für die vollständige Verschleierung einer muslimischen Frau in Indien und Pakistan z.B. mit einer Burqa steht, die ihr Haus möglichst nicht verlässt (unter Umständen würde sie das Haus bei ihrer Hochzeit betreten und erst nach ihrem Tod wieder verlassen).

In dem betreffenden Haus sollte es einen abgetrennten Bereich nur für die Frauen geben - zumeist trifft das aber nur auf die größeren Häuser zu. Haben die Frauen keinen abgetrennten Bereich, zu dem (fremde) Männer keinen Zugang haben, verschleiern sie sich auch im Haus vollständig.

Im Englischen wurde hieraus der Begriff „Purdah”, und er wird heute auch außerhalb Indiens und Pakistans verwendet. Anstelle einer Burqa tragen viele Frauen, die in Purdah leben, außerhalb des Hauses (das sie nur so selten wie möglich verlassen) Niqāb (häufig mit verdeckten Augen) und Handschuhe.

Manchmal werden alle Frauen, die in der Öffentlichkeit nichts von ihrer Haut zeigen, als Frauen bezeichnen, die in Purdah leben.

Auch in Deutschland leben einige muslimische Frauen in Purdah - wobei es verschiedene Abstufungen gibt, wie ernst sie diese doch recht radikale Lebensform nehmen. Manche verlassen das Haus tatsächlich nur, wenn es gar nicht anders geht (z.B. Arztbesuch), andere sind da etwas offener.

Manche Frauen dehnen den Bereich des Purdah auch auf das eigene Auto aus - und können sich so von ihren Ehemännern zu Verwandten und Freundinnen kutschieren lassen, während sie selbst vollständig verschleiert im häufig zusätzlich abgedunkelten Fond des Wagens sitzen.

Ein „Burkaverbot” würde für muslimische Frauen, für die Niqāb Farḍ (Pflicht) ist, Purdah bedeuten.

Zugriffe: 1711