Gesicht zeigen

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Gesicht zeigen

Die Redewendung „Gesicht zeigen” bezieht sich auf Zivilcourage, Weltoffenheit, Widerstand gegen Ausgrenzung, Rassismus, Intoleranz, Kulturalismus und Ethnopluralismus, gegen alte und neue Rechte, gegen Rechtspopulismus und Nationalismus.

Es wird eigentlich nur in dieser sprichwörtlichen Bedeutung verwendet - zumindest im allgemeinen Wortschatz jedoch nicht in der wortwörtlichen Bedeutung, anderen sein Gesicht zu zeigen oder sogar in der Bedeutung, es gäbe eine buchstäbliche Pflicht, Gesicht zu zeigen.

Bleiben wir bei der wortwörtlichen Bedeutung. Wenn es für Menschen gibt, die die Pflicht haben, ihr Gesicht zu zeigen, dann muss es auch Menschen geben, die das Recht haben, ein Gesicht gezeigt zu bekommen, es zu sehen.

Ein solches Grundrecht gibt es allerdings nicht. Es steht nicht im Grundgesetz, nicht in der Europäischen Menschenrechtskonvention, nicht in irgend einem anderen Menschenrechtsdokument (und damit auch nicht im sogenannten Sittengesetz, das aus den Grundrechten abgeleitet wird).

Nur Polizei und Staatsanwaltschaft haben das Recht, zur Feststellung der Identität einen Blick auf das Gesicht eines Menschen zu werfen. Es handelt sich hierbei nicht um ein sogenanntes Jedermannsrecht.

Wenn die Aufforderung „Gesicht zeigen!” nun eine vor allem sprichwörtliche Bedeutung hat, dann stellt sich die Frage, ob die Umdeutung ins Buchstäbliche mit dem Ziel, den Niqāb durch Ächtung oder Verbot verschwinden zu lassen, nicht diese eigentliche sprichwörtliche Bedeutung verhöhnt.

„Gesicht zeigen!” ist die Aufforderung zum Kampf gegen Rassismus, Ausgrenzung, Intoleranz, zum Kampf gegen alte und neue Rechte, gegen Kulturalisten und Ethnopluralisten und gegen Rechtspopulisten. Wer diese sprichwörtliche Aufforderung ins Buchstäbliche umdeutet und gegen muslimische Frauen wendet, die ihre Religion unübersehbar praktizieren und sich damit den Hass etwa der Neuen Rechten zuziehen, verharmlost diese gesellschaftliche Verpflichtung.

Wer die Redewendung „Gesicht zeigen!” umdeutet, zeigt damit sehr deutlich, wie wenig er oder sie vom Kampf gegen Rassismus hält.

Zugriffe: 369