Ǧilbāb

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Ǧilbāb

Andere arabische Bezeichnung für eine Abaya, einen Čádor oder generell für einen weiten, knöchel- oder bodenlangen Mantel, der allenfalls das Gesicht und die Hände unbedeckt lässt.

Der arabische Begriff, den wir im Koran finden (Sure 33:59), bedeutet vermutlich „herunter ziehen”. Muhammad begründet die Pflicht für Frauen, etwas von ihrem Gewand über den Kopf herunter zu ziehen, damit, das die Frauen als ehrbare Frauen erkannt und nicht belästigt werden sollen. Ob Muhammad im Hinblick auf eine mögliche Belästigung der Frauen generell an Männer denkt oder lediglich an die nichtmuslimischen Männer, ist nicht klar.

Der frühe islamische Exeget und Rechtsgelehrte ʿAbdallāh ibn ʿAbbās, ein Cousin Muhammads, hat diesen Begriff im 7. Jahrhundert auch auf eine Bedeckung des Gesichts bezogen, worauf sich heute viele Muslime beziehen, die von einer Pflicht zum Tragen des Niqāb ausgehen.

Aus dem koranischen Begriff Ǧilbāb wurde dann die Bezeichnung für das entsprechende Gewand.

Manche bezeichnen auch eine Kombination aus einem langen Rock und einem hüftlangen Oberteil bzw. Khimar (ähnlich einem Çarşaf) als Ǧilbāb.

Zugriffe: 404