Bandari-Nikab

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Bandari-Nikab

Als Bandari-Nikab wird ein spezieller Gesichtsschleier der Frauen des Bandari-Volkes bezeichnet. Die Bandari leben sowohl in der südiranischen Provinz Hormozagan als auch in Oman.

Viele der Bandari-Frauen tragen einen schwarzen Baṭṭulah, manche aber auch einen roten Nikab (genau genommen rot auf schwarzem Untergrund), der in der Mitte eine vertikal verlaufende Falzkante aufweist und häufig mit Stickereien verziert ist. Manchmal sind auch Pailletten oder Münzen aufgenäht.

Die Augen sind stets komplett sichtbar. Der Schleier reicht von der Stirn bis über die Nase, aber nicht bis über den Mund.

In der Regel wird dieser Schleier über einem schwarzen Hidschab, der neben dem Kopf auch die Stirn und das Kinn bedeckt, getragen. Somit ist neben den Augen auch der Mund sichtbar. Manche Frauen tragen unter diesem Schleier aber auch einen zusätzlichen Gesichtsschleier, so dass dann auch der Mund bedeckt ist.

Dieser Schleier, der vor allem von verheirateten Frauen getragen wird, geht zurück bis in das 16. Jahrhundert.


Manche Frauen der Bandari tragen auch einen minimalistischen Battulah, dessen schmale Streifen horizontal die Stirn und die Oberlippe bedecken, vertikal den Nasenrücken. Das Gesicht bleibt dabei bis auf die schmalen Streifen größtenteils unbedeckt. Andere tragen einen schwarzen Nikab, wie man ihn von der arabischen Halbinsel kennt.

Zugriffe: 288